Fussreflexzonenmassage

Optimierung des Energieflusses im ganzen Körper.

Was bedeutet Fussreflexzonenmassage?

Die Fussreflexzonen-Massage ist eine Massagetechnik, die durch Druck auf bestimmte Punkte und Regionen zur reflektorischen Beeinflussung innerer Organe führt. Man erkennt in den Füssen eine Art Miniaturlandkarte des menschlichen Körpers, auf der jede Fussregion mit einem Organ korrespondiert. Über die Reflexzonenarbeit kann man den ganzen Menschen gezielt mit Energie durchfluten. Der “Boden unter den Füssen” wird uns wieder bewusster gemacht. Durch das Erfühlen und Lösen von Stauungen kann der Regenerationsprozess beginnen und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

 

Wie läuft eine Behandlung ab?

 Gleich zu Beginn der Therapie erfährt man viel über den Patienten durch Aussehen, Beschaffenheit und Geruch der Füsse. Welche Organe belastet sind, erkennt man an den Reaktionen des Patienten beim systematischen Betasten der Fusssohlen. Bei der eigentlichen Massage werden besonders die „belasteten“ Fussareale behandelt und somit die dazu korrespondierenden Organe angeregt. Schmerzen auf Druckpunkten lösen sich auf, sobald die entsprechende Zone im Körper entspannt ist. Die Fussreflexzonenmassage wird in den meisten Fällen als Ergänzungstherapie eingesetzt.

 

Haupteinsatzgebiete:

  • Verdauungsbeschwerden (Oberbauchsyndrom, Leberbeschwerden, Verstopfung, Hämorrhoiden)
  • Akute und chronische Erkrankungen der Atemwege
  • Zyklusbeschwerden
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Lymphatische Belastungen (Ödeme)
  • Kopfschmerzen verschiedener Art

 

“Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.” Teresa von Avila

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Kontaktieren Sie uns per Telefon oder über unser Kontaktformular.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.